Aktivitäten für Rotenburg

Aktuelles



Gemeinsam in Rotenburg musizieren am 19.09.

Nach der gelungenen Ausstellung im Bürgerzentrum und einem gut besuchten Picknick im Schlosspark mit DJ Stefan Diegel betritt unser Verein Gemeinsam in Rotenburg wieder einmal völlig neue Pfade. Musikerinnen und Musiker aufgepasst: Am Montag, 19. September, steigt die 1. Jam Session im Steinweg!

 

Seit 2018 gibt es im ehemaligen Fleischhut-Laden Ladenabende mit hochkarätigen Künstlern. Wer am 19. September spielt und welche Lieder auf dem Programm stehen, das weiß noch niemand. Denn die Jam Session ist ein echtes Mitmachangebot!

Eingeladen sind alle, die ein Musikinstrument spielen, unabhängig vom Niveau. Es ist ein bewusst niedrigschwel-liges Angebot und jedes Instrument ist willkommen. Im Vordergrund stehen die nette Atmosphäre und der gemeinsame Spaß an der Musik, nicht der Wettbewerb!

Damit der Abend musikalisch ins Rollen kommt, werden unsere beliebten Ausnahmemusiker Stefan Kling (Piano) und Benji Schaub (Gitarre) mit dabei sein. Sie bringen den Drummer und Percussionisten Javier Chernicoff und den Bassisten Uwe Rapp mit. Und zu den weiteren Musikern gehören hoffentlich auch Sie! Gerne können Sie auch Musikerinnen und Musiker aus Ihrem Bekanntenkreis informieren, denn geteilte Freude ist bekanntlich doppelte Freude!

 

Also, Beginn ist am Montag, 19 September, um 19 Uhr. Bringen Sie einfach ihr Instrument und auf Wunsch auch Noten oder Arrangements mit und werden Sie Teil einer einzigartigen Band und eines einzigartigen Projekts. Jazz, Blues, Funk oder Pop, alle Stilrichtungen sind möglich. 

Und wer kein Instrument spielt oder sich vielleicht (noch) nicht traut, der ist herzlich zum Zuhören eingeladen, der Eintritt ist frei!


Rekordbesuch beim Picknick

Das war beeindruckend: Zahlreiche Bürgerinnen und Bürger, Jung und Alt, Groß und Klein kamen zu unserem Picknick. Aus Anlass unseres 10. Geburtstags spielten die Bläserklas-sen 5 und 6 der JGS unter der Leitung von Alisa Walter live auf und ernteten für ihren tollen Auftritt sehr viel Beifall!

Bürgermeister Christian Grunwald dankte dem Vorstand und den Vereinsmitgliedern für ihr herausragendes Engagement und die vielen positiven Veranstaltungen im vergangenen Jahrzehnt, insbesondere im kulturellen Bereich.

Bei Musik des DJ-Teams um Moritz Rimbach, toller Illumination und herrlichem Wetter genossen die Gäste den lauschigen Abend im wunderschönen Schlosspark. 


Nach dem Arbeitseinsatz die Eröffnung der Tretanlage

Erst die Arbeit, dann das Vergnügen: Vor der Eröffnung der  Wasser-Tretanlage mussten erst einmal die Spuren des Winters beseitigt werden. Dafür trafen sich Anfang Mai die Vereinsmitglieder Renate Klöppner, Karl-Ulrich Körtel, Heinz Schlegel und Ralph Hikade (v.l.). Gemeinsam mit Harald Grau vom städtischen Bauhof reinigten sie die beiden Becken und das gesamte Terrain, entfernten Moos und  Unkraut und brachten die bei Bürgerinnen und Bürgern sowie Touristen gleichermaßen beliebte Anlage im Heienbach in Schuss.

Waltraud Ring-Körtel versorgte die fleißigen Mitglieder mit Brötchen und Kuchen und schoss auch noch dieses Foto.

Anschließend hieß es Wasser marsch, denn die Tretanlage wird durch eine ca. 200 Meter entfernte Naturquelle gespeist. Nunmehr sind alle vorbereitenden Arbeiten abgeschlossen und die Kneipp-Anlage wird wieder täglich geöffnet.


Impressionen - Stadtumbaufest


Herzlich Willkommen


"Gemeinsam in Rotenburg e.V." hat zum Ziel, die Attraktivität unserer Stadt als Arbeits-, Lebens- und Erholungsort zu steigern und einen Beitrag zur Heimat- und Kulturpflege zu leisten. Wir sind die Plattform für alle Bürger und bilden das vereinte Engagement für Rotenburg.


Rückblick: Ausstellung im BÜZ

Auf Einladung des Vereins Gemeinsam in Rotenburg haben drei Künstler, die erst seit kurzem in der Region leben, ihre Werke im Bürgerzentrum ausgestellt. Zur Vernissage begrüßte Vorsitzender Karl-Heinz Lies zahlreiche Gäste, darunter Mitglieder des Kunstvereins Rotenburg und Bewohner des nahe gelegenen Kreis-Altenzentrums. Alle freuten sich, dass die Werke der weit gereisten und nun im Rotenburger Raum sesshaften Künstler der Öffentlichkeit zugänglich gemacht wurden.

 

Steffen Hahn stammt aus München, er bezeichnet sich selbst als Europäer und lebt seit einem Jahr in Schwarzenhasel. Der studierte Grafik-Designer ist Kunsthandwerker und widmet sich vor allem der Kunstform Assemblage, der Kombination verschiedener Objekte zu einem Hochrelief oder dreidimensionalen Gegenstand.

 

Hahn entwickelt aus alten Materialien phantasievolle Figuren und Boxen. Es sind betagte Einzelteile, in jedem steckt bereits eine eigene Geschichte. Diese Gegenstände werden in ihrer ursprünglichen Verwendung nicht mehr gebraucht, sondern aussortiert, weggeworfen oder vergessen. Durch kreatives Zusammensetzen schafft Hahn neue, ausdrucksstarke, humorvolle und hintersinnige Kunst-Objekte, jedes ein Unikat.

 

Waltraud Volk, Hahns Lebensgefährtin und ausgebildete Tänzerin, gestaltet Skulpturen aus Ton und Zement. Beide zeigen ihre Werke auch gerne in ihrer Kunstwerkstatt in Schwarzenhasel.

 

Arastou Azar stammt aus dem Iran, er hat 17 Jahre in England gelebt und in London mehrfach ausgestellt. Auch in Frankfurt lebte Azar viele Jahre und betrieb dort 13 Jahre eine Galerie. Inzwischen wohnt Azar in Seifertshausen. Er bezeichnet sich selbst als Kunstmaler und Restaurator und malt nach eigenen Angaben „einfach alles“. Bekannt ist er für seine Vielzahl an Meisterkopien, dabei wechselt er zwischen den unterschiedlichsten Materialien und Techniken. Neben grafischen Arbeiten gestaltet Azar auch gerne erotische Bilder.

 

Die Ausstellung im Bürgerzentrum, organisiert von Gemeinsam in Rotenburg, war eine gute Gelegenheit, die Fertigkeiten der Künstler kennen zu lernen. Mehr erfahren Sie auf Wunsch in der Kunstwerkstatt Schwarzenhasel.

 

Unser Foto zeigt Steffen Hahn, Vorsitzenden Karl-Heinz Lies, Waltraud Volk, Vorstandsmitglied Waltraud Ring-Körtel, Gabi Lies, Arastou Azar und Karl-Ulrich Körtel.


Mitgliederversammlung: Viele Aktivitäten

zum 10. Geburtstag

 

Harmonisch und zügig verlief die jüngste Mitgliederversammlung unseres Vereins. Da die vorherige Versammlung pandemiebedingt erst im Herbst stattfand und in diesem Jahr keine Wahlen anstanden, lag der Schwerpunkt beim Bericht des Vorsitzenden.

Karl-Heinz Lies warf in seiner reich bebilderten Präsentation einen Blick zurück auf das Großprojekt Kunst und Klänge, das nach langer Vorbereitung und trotz der bestehenden Einschränkungen breiten Zuspruch fand und vielen Bürgerinnen und Bürgern, aber auch Touristen und Gästen in sehr guter Erinnerung bleiben wird.

Auch beim Stadtumbaufest setzte unser Verein deutliche Akzente, wie die Fotos auf unserer Homepage dokumentieren.

 

In diesem Jahr feiert der Verein seinen 10. Geburtstag, wir wollen uns aber nicht selbst feiern, sondern mit unseren Mitgliedern, Freundinnen und Freunden. Beim Picknick im Schlosspark im Juni spielen beide Bläserklassen der JGS live für uns auf.

Die weiteren geplanten Aktivitäten haben wir zum einen unter den "Veranstaltungen" eingestellt und werden diese Seite regelmäßig aktualisieren. Zum anderen werden wir in der Presse und per Mitglieder-Info alle auf dem Laufenden halten.

Für den Sommer planen wir noch ein Open-Air-Konzert im Schlossinnenhof, zudem unterstützen wir die Konzerte des Kultursommers Nordhessen in Rotenburg und stehen mit Autorinnen aus der Region im Kontakt für Lesungs-Termine.  In der zweiten Jahreshälfte wagen wir ganz neue Angebote, eine Jazz-Jam-Session, Bodypercussion und Origamie - die Papier-Faltkunst. Und auch wir freuen uns wieder auf das Strandfest und werden am Festzug teilnehmen!

 

Immer was Neues und immer was Besonderes  - neben dem altbewährten Angebot: Auf eine erfolgreiche, gemeinsame Zukunft in Rotenburg!




Stadtentwicklung

Wirtschaft & Handel

Kultur, Soziales & Familie


Der gemeinnützige Verein "Gemeinsam in Rotenburg e.V." arbeitet nach dem Grundsatz "die Organisation folgt den Zielen". Damit gewährleisten wir abgestimmte Aktionen für die Stadt Rotenburg an der Fulda, schnelle Entscheidungen durch kurze Entscheidungswege, große Durchsetzbarkeit und hohe Erfolgswahrscheinlichkeit der Maßnahmen. Wir wollen sich für Rotenburg abzeichnende Chancen und Risiken frühzeitig identifizieren und gemeinsam handlen.

 

 

Wenn Sie sich engagieren möchten oder weitere Infos wünschen, werden Sie jetzt Mitglied oder kontaktieren Sie uns!